ei-
To go. Oldest form *ə₁ei-, zero-grade *ə₁i-.
Derivatives include ambition, perish, sudden, transit, ion, initial, janitor, and January.
1. Full-grade form *ei-.
b. ion; anion, cation, dysprosium, from Greek ienai, to go;
c. Ramayana, from Sanskrit eti, he goes (< Indo-Iranian *ai-ti), and abstract noun ayanam, a going, way.
2. Suffixed zero-grade form *i-t-.
a. Further suffixed form *i-t-yo-. commence, initial, initiate, from Latin initium, entrance, beginning (in-, in; see en);
b. count2, county; concomitant, constable, viscount, from Latin comes (stem comit-), companion (< “one who goes with another” com-, with; see kom).
3. Suffixed form *i-ter. errant, eyre, itinerant, itinerary, from Latin iter, journey.
4. Extended form *yā- (< *ə₁yaə₂-, colored from earlier *ə₁yeə₂-) in suffixed forms *yā-no-, *yā-nu-.
a. janitor, January, Janus, from Latin iānus, archway, and Iānus, god of doors and of the beginning of a year;
b. Hinayana, Mahayana, from Sanskrit yānam, way (in Buddhism, “mode of knowledge,” “vehicle”).
 
[Pokorny 1. ei- 293.]

* * *


Universalium. 2010.

Look at other dictionaries:

  • EI — EI; ei·co·sane; ei·co·sa·no·ic; ei·dent; ei·der; ei·do·lon; ei·dos; ei·fe·li·an; ei·gen·frequency; ei·gen·function; ei·gen·state; ei·gen·tone; ei·ko·nom·e·ter; ei·me·ria; ei·me·ri·idae; ei·rann; ei·re; ei·ren·i·con; ei·sen·how·er; ei·se·nia;… …   English syllables

  • ei- —     ei     English meaning: to go     Deutsche Übersetzung: “gehen”     Note: extended ei dh , ei gh , i tü and i̯ ü , i̯ ē : i̯ō : i̯ǝ     Material: O.Ind. ēmi, ēti, imáḥ, yánti “go”, Av. aēiti, yeinti, O.Pers. aitiy “goes”, themat. Med.… …   Proto-Indo-European etymological dictionary

  • Ei — (Ovum, Ovulum, hierzu Tafel »Eier von Fischen und niedern Tieren« mit Text), tierisches, die allein oder nach Vereinigung mit der Samenzelle den Ausgang der Entwickelung ein es neuen Tierindividuums bildende Zelle. Die Eier entstehen nur bei sehr …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ei — Sn std. (8. Jh.), mhd. ei, ahd. ei, as. ei Stammwort. Aus g. * ajjaz n. Ei , auch in anord. egg, ae. ǣ(i)g, krimgt. ada. Gehört zu einer lautlich auseinanderfallenden, aber offenbar zusammengehörigen Gruppe von Wörtern für Ei in den… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • ei! — 〈Int.〉 Ausruf des Erstaunens, Ärgers, Spottes, der Zärtlichkeit ● ei ei! (scherzhaft drohend); ei! freilich!, ei! gewiss! (als Bekräftigung einer Bejahung, a. iron.) * * * ei! <Interj.> [mhd. ei]: 1. (oft Kinderspr.) Ausdruck der… …   Universal-Lexikon

  • Ei — das; (e)s, er; 1 ein meist ovales Gebilde, das aus dem Körper bestimmter weiblicher Tiere kommt und aus dem sich ein junges Tier entwickelt (z.B. ein Vogel, ein Reptil) <ein Vogel / Reptil legt Eier, brütet Eier aus, schlüpft aus dem Ei> || …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • EI — or Ei may stand for: * Earth Interactions , a journal * ei, a digraph found in some writing systems * Ei, an abbreviation for the IEEE prefix exbi which represents 260. * Ei, a town located in Kagoshima, Japan. * E.I. (song) , a song by the… …   Wikipedia

  • Ei — (Ovum), die Zelle der Organismen, aus der durch weitere Entwicklung alle mehrzelligen organischen Wesen hervorgehen. Die einzelligen Urtiere haben kein Ei. Meist vollzieht sich die Entwicklung erst nach Zutritt des befruchtenden männlichen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • EI — steht für: Ei, ein frühes Stadium der selbstständigen Fortentwicklung eines neuen Lebewesens Hühnerei, das Vogelei der Haushenne Eizelle, die weibliche Keimzelle eine Yoga /Rücken Übung den Hoden (umgangssprachlich) den Diphthong (Doppellaut)… …   Deutsch Wikipedia

  • Ei — Ei: Das gemeingerm. Wort mhd., ahd. ei, krimgot. ada, aengl. æ̅g, schwed. ägg geht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zurück auf idg. *ō‹u̯›i̯ om »Ei«, vgl. z. B. griech. ōión »Ei« und lat. ovum »Ei« (↑ oval). Dieses idg. Wort ist… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ei — Ei, ein Doppellaut, welcher so ausgesprochen werden muß, daß man in dessen ersten Hälfte ein deutliches e höret. Bein, mein, dein, Leib, bleiben. Die Oberdeutsche Aussprache weicht hiervon sehr ab, indem die rauhern Mundarten derselben statt des… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”