Livingston, Jay Harold


Livingston, Jay Harold
▪ 2002

      American songwriter (b. March 28, 1915, McDonald, Pa.—d. Oct. 17, 2001, Los Angeles, Calif.), in collaboration with Ray Evans, created songs for some 80 motion pictures, including three songs that won Academy Awards—“Buttons and Bows” from the Bob Hope western comedy The Paleface (1948); “Mona Lisa” from Captain Carey, U.S.A. (1950) and later made famous by Nat (“King”) Cole; and “Que Sera, Sera,” sung by Doris Day in The Man Who Knew Too Much (1956). Among their numerous other popular movie songs was “Silver Bells” from another Hope feature, The Lemon Drop Kid (1951); it became a Christmas standard and sold over 140 million records. The team also wrote television theme music for such shows as Bonanza and Mr. Ed, and it was Livingston's voice that was heard singing the latter.

* * *


Universalium. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Jay Livingston — Jacob „Jay“ Harold Levison (* 28. März 1915 in McDonald, Pennsylvania; † 17. Oktober 2001 in Los Angeles) war ein amerikanischer Komponist. Livingston und der Texter Ray Evans waren in den 1940er und 1950er Jahren das große Songwriterpaar in… …   Deutsch Wikipedia

  • Jay Livingston — Infobox actor name = Jay Livingston birthname = Jacob Harold Levison birthdate = March 28, 1915 location = flagicon|United StatesMcDonald, Pennsylvania, United States deathdate = October 17, 2001 deathplace = flagicon|United StatesLos… …   Wikipedia

  • Jacob Harold Levison — Der Komponist Jay Livingston (* 28. März 1915 in McDonald, Pennsylvania; † 17. Oktober 2001 in Los Angeles) und der Texter Ray Evans waren in den 1940er und 1950er Jahren das große Songwriterpaar in Hollywood. Er wurde geboren als Jacob Harold… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bester Song — Mit dem Oscar für den besten Song werden die Songwriter eines Films geehrt. Nachdem bei den vergangenen Preisverleihungen im Jahr 2007 und 2008 jeweils eine Filmproduktion drei der fünf nominierten Musikstücke gestellt hatte, dürfen ab dem 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Song — Mit dem Oscar für den besten Song werden die Songwriter eines Films geehrt. Nachdem bei den vergangenen Preisverleihungen im Jahr 2007 und 2008 jeweils eine Filmproduktion drei der fünf nominierten Musikstücke gestellt hatte, dürfen ab dem 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tony Award/Bestes Musical — Seit 1949 wird bei den Tony Awards der Preis für das Beste Musical vergeben. Bis 1970 wurden neben den Produzenten auch die Autoren und Komponisten für das beste Musical ausgezeichnet, ab 1971 nur noch die Produzenten. Statistik Meiste… …   Deutsch Wikipedia

  • Inductees of the Songwriters Hall of Fame — Dates of induction to the Songwriters Hall of Fame are given alongside the names A*Adams, Lee (1989) *Adamson, Harold (1972) *Adler, Richard (1984) *Ager, Milton (1972) *Ahlert, Fred (1970) *Akst, Harry (1983) *Alter, Louis (1975) *Anderson,… …   Wikipedia

  • Songwriters Hall of Fame — Die Songwriters Hall of Fame ist eine Organisation zu Ehren verdienter Komponisten und Texter populärer Musik in den USA mit Sitz in New York City. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte und Zielsetzungen 2 Jährliche Auszeichnungen 3 Mitglieder der… …   Deutsch Wikipedia

  • 29. Oscarverleihung — Die Oscarverleihung 1957 fand am 27. März 1957 im RKO Pantages Theatre in Los Angeles und im NBC Century Theatre in New York City statt. Es waren die 29th Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar 1957 — Die Oscarverleihung 1957 fand am 27. März 1957 im RKO Pantages Theatre in Los Angeles und im NBC Century Theatre in New York City statt. Es waren die 29th Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.